Lunz.at Headerbild

Das war er, der stimmungsvolle Lunzer Advent im Amonhaus am 25. und 26. November 2017!

Der Lunzer Advent im Amonhaus vereint seit mehr als 14 Jahren Kunsthandwerk, Besinnlichkeit und winterliche Gemütlichkeit.

Einzigartiges Ambiente

Das einzigartige Ambiente des Amonhauses war einmal mehr Schauplatz des kleinen und feinen „Lunzer Advent 2017."
Man spürte die Freude aller Hobbykünstler, welche mit ihrer Kreativität immer wieder überraschen. Unsere neuen und teilweise jungen Hobbykünstler stellten ebenfalls eine große Bereicherung dar. Bald duftete es herrlich nach Zimt, Bauernkrapfen, Beerenpunsch, Glühmost, Kaffee, Nelken, u.v.m.
Der Besucheransturm am Samstag, gleich nach der begeisternden Eröffnung durch die Bläsergruppen der Musikschule, war enorm. Gäste aus den Nachbargemeinden, den umliegenden Bezirken und sogar aus Wien und Linz, besuchten unseren Lunzer Advent im Amonhaus! Der Sonntag begann erwartungsgemäß etwas ruhiger, dennoch nutzten einige der Sonntagsmessebesucher die Möglichkeit Kaffee und Kuchen zu verzehren. Die Aussteller hatten ein wenig Zeit für Vorbereitungen, denn ab 14:00 Uhr kam eine gewaltige Anzahl an adventbegeisterter Gäste.
Herrlich entspannend war es beim Betrachten der Ausstellung in den Arkaden „Auf holprigen Wegen“ von Nadja Enöckl oder bei der Filmpräsentation des BHW Lunz am See im Vereinshaus „Der Weg vom Baum zum Most.“ Frau Dr. Malicky und ihr Team führte charmant durch die Ausstellung „Handarbeiten aus dem Salzkammergut und Siebenbürgen“ im Handarbeitsmuseum.
Unser Holzschnitzkünstler Josef Schneckenleitner beindruckte mit der Motorsägearbeit „Die heilige Familie“ und mit seinen feinen Schnitzarbeiten ebenso, wie mit der alten Kunst des Korbflechtens. Die Köstlichkeiten bei der Musik, der Bergrettung, beim Mostbaron, in der Rauchkuchl und im Amon Cafe' wurden genussvoll verzehrt und wärmten wunderbar.

Wir danken herzlich für Ihren Besuch und freuen uns mit Ihnen auf den
"Lunzer Advent im Amonhaus"
  am 24. und 25. November 2018
  Ihr Tourismusteam Lunz am See

Was gibt es noch im Advent 2017?

Besuchen sie auch die Ausstellung "Weihnachtliche Zeilen"
25. November 2017 bis 06. Jänner 2018 auf der St. Johannesbrücke
(Ausstellungsbrücke)

Unsere Empfehlung:
Flammende Weihnacht
- bei den Mostviertler Adventmärkten glühen Most und Eisen um die Wette. Mit Licht und Feuer, mit Most und Eisen. So lässt sich die „Flammende Weihnacht“ im Mostviertel erleben. Sechs Mostviertler Adventmärkte laden mit leuchtendem Programm in stilvolles Ambiente. Wenn Most und Eisen glühen, erwartet Besucher an vier Wochenenden ein einzigartiges Adventerlebnis.
Details: www.flammende-weihnacht.at

Öffnungszeiten und Kontakt

Mehr Informationen zum Lunzer Advent 2018:
Tourismusverein Lunz am See
Amonstraße 16
3293 Lunz am See
Tel. 07486 8081 15
inforemove_this@lunz.gvremove_this.at

Impressionen Lunzer Advent im Amonhaus