Lunz.at Headerbild

Pilgern entlang des OÖ Mariazellerwegs

Der Oberösterreichische Mariazellerweg führt von Linz nach Mariazell und verläuft ungefähr zur Hälfte in Oberösterreich und im Mostviertel. Einer der Etappenorte ist Lunz am See.

Zahlreiche Pilgerwege führen sternförmig nach Mariazell, Heimat der Gnadenstatue „Magna Mater Austria“ und bedeutendster Wallfahrtsort Mitteleuropas.  Von Westen her schlängelt sich der Oberösterreichische Mariazellerweg von Linz aus kommend durch das Mostviertel bis in den Gnadenort.

Der Ausgangspunkt des Oberösterreichischen Mariazellerwegs ist die Wallfahrtskirche am Pöstlingberg bei Linz. Die Route führt dann zum berühmten Stift St.Florian. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, zum einen die Route nach Süden über Steyr, oder direkt über das Stift Seitenstetten und den Sonntagberg. In Ybbsitz treffen sich die beiden Wege wieder. Je nach Route ist der Pilgerweg 146 bis 158 Kilometer lang und in 7 bis 8 Tagen zu bewältigen.

In Lunz am See treffen Pilger auf die besondere Marienstatue in der Lunzer Pfarrkirche, kehren bei herzlichen Gastgebern ein oder erfrischen sich am Lunzer See, bevor es über den Durchlaß Richtung Lackenhof weitergeht.

Kartenmaterial und Infos

Online-Route Oberösterreichischer Mariazellerweg 06:
OÖ Mariazellerweg auf mostviertel.at
OÖ Mariazellerweg auf mariazellerweg.com

Prospekt OÖ Mariazellerweg:
Handliche Broschüre downloaden (PDF-Format)